neugierig?
                                                neugierig?

Gästebuch

Hier haben sie die Möglichkeit, sich in unser Online-Gästebuch einzutragen. Wir freuen uns über ihre Wünsche, Anregungen und Eindrücke.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Alfred Krappel (Freitag, 17. November 2017 12:35)

    Hallo Herr Wittmann,
    die heutige Sendung in BR Heimat war sehr interessant, denn wir hatten auch mal ein Hornissennest im Speicher. Das hatten wir aber erst gerochen und dann gesehen. Und welch ein Zufall, am Mittwoch war ich bei einem Videoworkshop und da war auch ein Hornissenfilmer. Den Namen kenne ich leider nicht, aber die Autonummer war Landsberg am Lech. Er meinte, daß man ihn als Experten oft holt, wenn man Ein Hornissennest entdeckt.
    Nun ein paar Worte zu meiner Person: Ich war gut 40 Jahre lang Entwicklungsingenieur und bin jetzt im virtuellen Ruhestand viel in der Natur unterwegs, um zu fotografieren und zu filmen.
    Obwohl Sie junge Leute suchen, biete ich Ihnen trotzdem an, Bilder oder Videos zu machen, wenn Sie Bedürfnisse haben.
    Ich bin unterwegs, um Tiere zu fotografiereb und zu filmen. Das geht vom Auerhahn bis zum Adler, aber auch vom Luchs bis zim Bär im NP Bayerischer Wald.
    Der Eisvogel in Töging und der Bienenfresser gehören dazu. Hier meine Fotogalerie:
    www.eki-photos.com
    Gerne helfe ich Ihnen, wenn Bedarf besteht.
    Es g üßt Alfred Krappel, Ismaning

  • Uli Knapp (Montag, 25. September 2017 11:17)

    Die diesjährige Fortbildung der Naturschutzwächter in Fensterbach war wieder sehr gut organisiert. Das Hotel 1A***
    Der besuch des Truppenübungsplatzes war sehr invormativ und hat uns allen viel freude bereitet.
    Auch die Fackelwanderung in Amberg war sehr stimmungsvoll.
    Danke an alle die beteiligt waren

  • Horst Braunbart (Mittwoch, 01. Juni 2016 14:06)

    Die diesjährige Fortbildungsveranstaltung (ANL)mit Jahreshauptversammlung (AGNA) in Wolnzach mit ihren sehr interessanten Themen und Exkursionen hat mir sehr gut gefallen. Die Wahl des Hotels war
    excellent. Vielen Dank allen Organisatoren. Auch haben sich wieder einige Naturschutzwächter für die Mitgliedschaft in der AGNA entschieden. Nur durch eine starke Gewerkschaft kann man Ziele
    durchsetzen.

  • Roth Friedbert (Sonntag, 24. Januar 2016 00:42)

    Eine ,, einheitliche" Weste wäre sicherlich ein großer Fortschritt, aber dann sollte die Weste funktionsgerecht sein und optisch gut aussehen. Ich bin mir sicher das z.Bp. Der
    Berufbekleidungshersteller die Fa.Strauß uns entsprechende Vorschläge unterbreiten könnte.
    Der Preis sollte dem Produkt natürlich angepasst sein. Die gezeigte Weste würde in keinem Fall meinen Vorstellungen entsprechen. Jeder Naturschutzwart sollte seine Weste selbst bezahlen, dann wäre
    das Thema in diesem Jahr erledigt.

  • Braunbart Horst-Josef (Montag, 01. Dezember 2014 18:19)

    Die neue Weste von Ralph finde ich sehr gut, um auch einmal die "Einheitlichkeit" der Naturschutzwächter aufzuzeigen.Wir können uns draußen sehen lassen und dies auch zeigen. Mit den besten Grüßen
    bis zur nächsten AGNA Jahreshauptversammlung
    Gebietsbetreuer Horst Braunbart (Niederbayern).

  • Rupert Raßhofer (Donnerstag, 20. November 2014 19:51)

    Ja, es wäre schön wenn uns hier jemand schreiben würde.
    Hier könnt Ihr alles anbringen: Kritik, Lob, Vorschläge, Information.....und alles was Ihr uns mitteilen möchtet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Claus Wittmann